25 Jahre Arnsberger Frauenensemble

... und auf dem Fest ist Sie die Königin
Eine szenische Lesung zur Geschichte der Frauen in Arnsberg
zum Internationalen Frauentag am 08. März 2016

Regie: Marlies Langhorst

Das Arnsberger Frauenensemble startet im Rahmen seines diesjährigen Bühnenjubiläums mit einer szenischen Lesung des Theaterstückes "…..und auf dem Fest ist sie die Königin" anlässlich des internationalen Frauentages. Das Ensemble brachte es unter der Leitung von Marlies Langhorst vor 25 Jahren, im April 1991, auf die Bühne .

Der Hintergrund war, dass die Stadt Arnsberg mit der Gleichstellungsbeauftragten Petra Kersting Archivmaterial zur Geschichte der Frauen in Arnsberg für eine Buchveröffentlichung gesammelt hat und in einem theaterpädagogischen Projekt lebendig werden lassen wollte. Gestartet wurde mit Workshops, aus denen dann das Ensemble aus 19 Frauen zwischen 17 und 80 Jahren entstanden ist. Marlies Langhorst verarbeitete das Buchmaterial zu einem bühnenreifen Dokumentar-Theaterstück und brachte es mit dem Arnsberger Frauenensemble auf die Bühne. Der Name des Ensembles entstand, weil sich trotz Aufruf keine Männer aktiv für die Theaterarbeit gemeldet hatten. Sie unterstützten dann später engagiert im Hintergrund ihre Frauen

Das Publikum darf auf die Lesung gespannt sein und sich auf den 08.März 2016 im Haus der Neheimer Jäger (frühere Synagoge) freuen, Beginn: 19:30h. Es erhält nicht nur Einblicke in die Geschichte der Frauen in Arnsberg, sondern auch in die unterschiedlichen Welten der Arbeiter und Beamten, der Herrin und ihrer Dienstmagd, ins aktuelle Schulprogramm für Mädchen um die Jahrhundertwende, in die Unterschiede zwischen Katholiken und Protestanten. Das Publikum erfährt einiges über die Gerichtsbarkeit in Arnsberg, und wie immer streng über die Sittlichkeit von Mädchen und Frauen gewacht wurde - übrigens unbedingt auch für die Männer interessant! Frauengeschichte ist nicht ohne die "bessere Hälfte" zu denken. Es gibt vieles aus heutiger Sicht zum Schmunzeln, einiges aber auch zum Gruseln, auf jeden Fall immer -wie gewohnt - anspruchsvoll und unterhaltsam. Vielleicht erinnert sich die Leserin oder der Leser… und war vor 25 Jahren bei der mit sehr großem Erfolg gefeierten Premiere mit dabei?

Bildquelle: Achim Benke, Westfalenpost

 

Aufführung 

08 März 2016

 

Haus der Neheimer Jäger (frühere Synagoge)
Beginn: 19.30 Uhr

Eintrittskarten 
Karten gibt es an der AbendkasseEintritt: 6 Euro

 


           
Kontakt
    
 

Weihnachtslesung
Der Kirschgarten

Lesung
Kultursommer
Modenschau

 

 
Das Arnsberger Frauenensemble e.V. - Theaterspielgruppe - (c) 2016
http://www.arnsberger-frauenensemble.de